Blog Schönheit und Fitness

Wie Funktioniert Ein Schnorchel

Wie Funktioniert Ein Schnorchel

Schnorcheln ist eine beliebte Freizeitbeschäftigung, vor allem in den warmen Gewässern um tropische Inseln. Dabei kann man an der Oberfläche bleiben und die Unterwasserwelt erkunden! Jeder kann es tun, denn es erfordert nur eine minimale Ausrüstung und keine Ausbildung. Die einfachste Methode zur Erkundung von Korallenriffen besteht darin, sich einen Schnorchel, eine Maske und Flossen zuzulegen. Aber wie funktioniert ein Schnorchel eigentlich?

Wie Funktioniert Ein Schnorchel

Wenn man mit dem Gesicht nach unten schwimmt, kann man mit einem Schnorchel atmen, ohne den Kopf aus dem Wasser nehmen zu müssen. Über dem Schnorchel wird eine Maske getragen, damit der Träger sehen und atmen kann.

Schnorchel gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen. Die einfachsten Varianten bestehen aus Gummi oder Kunststoff und sind zu einem Schlauch gedreht, an dessen einem Ende ein Mundstück aus Gummi oder Silikon befestigt ist. Sie sind etwa 30 Zentimeter bis 1 Fuß lang.

  • 1. FULL FACE ZIPOUTE Schnorchelmaske
  • 2. Scubapro Escape Semi-Dry Schnorchel
  • 3. Bairuifu Schnorcheln Freitauchen

Mit einem Schnorchelauslöser oder -halter verbindet der Schnorchler zunächst den Schnorchel mit der Maske. Achten Sie darauf, dass der Schnorchelauslöser oder -halter gut sitzt und sich nicht in Ihren Haaren verfängt. Nach dem Anbringen des Schnorchels und der Maske schwimmt der Schnorchler über dem Wasser und atmet durch den Schlauch (Schnorchel), so dass er das Riff beobachten kann, ohne ständig den Kopf zum Atmen heben zu müssen.

Warum können wir nicht unter Wasser schnorcheln?

Sie fragen sich vielleicht, warum Schnorchel nicht so lang sind (was es uns theoretisch ermöglichen würde, tiefer zu tauchen und trotzdem an der Oberfläche zu atmen). Das liegt daran, dass der Wasserdruck dramatisch ansteigt und die Lungen selbst bei geringer Tiefe nicht in der Lage sind, Luft in die Tiefe zu saugen”. Ab einer bestimmten Tiefe ist es unmöglich.

Außerdem wird selbst in einem Schnorchel von Standardgröße CO2 eingeschlossen (CO2). Der Totluftraum ist CO2, das in einem Schnorchel eingeschlossen ist. Das Einatmen von CO2 vor dem Einatmen von Frischluft durch den Schnorchel kann zu einem Gefühl von Luftmangel und im Extremfall zu Kurzatmigkeit führen.

Schnorchel der Vergangenheit:

Traditionelle Schnorchel werden am häufigsten verwendet. Sie sind preiswert, einfach zu bedienen und haben ein geringes Volumen. Der Schnorchel funktioniert, indem man ein Ende des Rohrs in den Mund steckt und mit dem anderen Ende Luft von der Oberfläche ansaugt.

Der Großteil der klassischen Schnorchel besteht aus einem Rohr und einem Mundstück. Sie sind klein und bestehen häufig aus Gummi oder Silikon, was sie flexibel und einfach zu verstauen macht. Schnorchel werden auch von Sporttauchern an der Wasseroberfläche verwendet, wobei klassische, leichte Schnorchel mit geringem Gewicht am beliebtesten sind. Traditionelle Schnorchel werden auch von Freitauchern bevorzugt, da es beim Freitauchen darum geht, die Menge der Ausrüstung und die Abhängigkeit von der Ausrüstung zu minimieren.

  • 1 Bairuifu Schnorcheln Freitauchen
  • Doppelschnorcheln für 2 Stuten

Der Schnorchler muss beim Tragen dieser Schnorchel ständig seine Atemwege regulieren. Häufig gelangt Wasser in das Rohr und muss abgelassen werden. Der Schnorchler muss nach einem Tauchgang mit angehaltenem Atem genügend Sauerstoff sparen, um den Schnorchel an der Oberfläche zu reinigen. Beim Abtauchen füllt sich das Rohr mit Wasser, das dann an der Oberfläche mit einem kräftigen Ausatmen wieder herausgespült wird.

Schnorchel, trocken und halbtrocken:

Trockenschnorchel sind mit einer fortschrittlicheren Technologie ausgestattet. Das Ablassventil befindet sich normalerweise am unteren Ende des Mundstücks. Es handelt sich um ein Einwegventil, durch das Luft und Wasser austreten, aber nicht eintreten können.

Im Vergleich zu Standardschnorcheln bedeutet dies, dass das Atemwegsmanagement einfacher ist. Die winzige Menge Wasser, die sich durch schlecht sitzende Mundstücke ansammelt, kann über das Ablassventil aus dem Schnorchel abgelassen werden, ohne dass der Schnorchler sie ständig ausblasen muss.

  • 1 TUSA Hyperdry Elite II Schnorchel
  • 2 Cressi faltbare Trockenschnorchel für Erwachsene

Häufig haben sie auch einen Spritzschutz (halbtrocken) oder ein Kugelventil (trocken) am Ende des Rohrs.
Ein Spritzschutz hält einfach den Großteil des Wassers von kleinen Wellen aus dem Rohr und aus dem Schnorchel heraus. Ein trockener Schnorchel hingegen verhindert, dass überhaupt Wasser in das Rohr eindringt, selbst wenn es vollständig eingetaucht ist.

Das Ventil lässt die Luft in beide Richtungen strömen, nachdem Sie mit einem Trockenschnorchel aufgetaucht sind. Bei einigen neueren Modellen kann die ausgeatmete Luft den Schnorchel verlassen, wodurch die Menge des eingeatmeten CO2 jedes Mal verringert wird. Ein “trockener Schnorchel” hingegen garantiert nicht, dass kein Wasser in den Schnorchel gelangt. Durch schlecht sitzende Mundstücke in einem ungewöhnlichen Winkel kann immer noch Wasser eindringen.

Diese Schnorchel machen das Schnorcheln für Anfänger wesentlich einfacher. Viele Menschen geben das Schnorcheln auf, weil sie nicht in der Lage sind, ihre Atemwege erfolgreich zu regulieren, und weil sie das Einatmen von Meerwasser scheuen. Schnorchelmasken für das ganze Gesicht.

Schnorchelmasken sind ein relativ neues Produkt auf dem Markt. Sie schließen das Gesicht der Person ab und ermöglichen eine einfache und kontinuierliche Atmung durch Mund und Nase. Damit die Maske nicht beschlägt, halten Vollgesichtsschnorchelmasken die Atemwege frei. Um die Überflutung der Vollgesichtsmaske zu minimieren, ist das obere Schnorchelteil als Trockenschnorchel ausgeführt.

  • 1. schnorchelmaske von WSTOO
  • 2. Schnorchelmaske Greatever G2

Tauchgänge mit angehaltenem Atem sind bei Anfängern weniger verbreitet (bei denen man den Atem anhält und vollständig unter Wasser taucht). Aus diesem Grund sind Schnorchelvollmasken bei Anfängern sehr beliebt.
Da um das Gesicht des Schnorchlers ein riesiges Luftpolster eingeschlossen ist, ist das Abtauchen schwierig.

Sie halten jedoch das Wasser von den Atemwegen des Schnorchlers fern, was es für Meeresneulinge angenehmer macht. Eine Vollgesichtsschnorchelmaske ist viel beruhigender als ein Standardschnorchel mit Mundstück, der für unerfahrene Schnorchler unangenehm sein kann.

Schnorcheln und persönlicher Schutz:

Schnorcheln scheint eine einfache und sichere Aktivität zu sein. Aber stimmt das auch? Wenn Sie sich überlegen, wie ein Schnorchel funktioniert, sollten Sie bedenken, dass es sich lediglich um ein Rohr handelt, durch das Sie atmen. Die Technik in einem Schnorchel verhindert nicht das Ertrinken. Dies bedeutet, dass eine entsprechende Ausbildung und Kompetenz die Nützlichkeit und Sicherheit eines Schnorchels erheblich verbessern können.

Schnorcheln kann in verschiedenen Situationen schädlich sein, z. B. bei unruhigem Wasser, wenn man nicht schwimmen kann oder mit der Ausrüstung nicht vertraut ist. Schnorchler müssen, wie Taucher und Freitaucher, ihre persönlichen Grenzen bestimmen. Neulinge und unerfahrene Schnorchler sollten immer von einem erfahreneren Schnorchler oder Taucher begleitet werden. Für viele ist es das erste Mal, dass sie tauchen, und es sollte eine lustige Erfahrung sein.

Schlussfolgerung:

Was ist der Zweck eines Schnorchels? Das hängt von der Art des Schnorchels ab, den Sie verwenden. Sie alle liefern jedoch Luft durch einen Schlauch, der durch den Mund eingeatmet wird. Schnorcheln wird häufig als Sprungbrett zum Gerätetauchen und Freitauchen benutzt.

In Wirklichkeit erfordert das Schnorcheln eine Menge Talent, vor allem, wenn man abtaucht, um näher an das Riff heranzukommen. Schnorcheln ist eine fantastische und einfache Methode, um mit der Erkundung des Wassers zu beginnen.

Weitere Informationen finden Sie hier https://nonviq.de/

Leave a Comment